Nerf Zeus – Tests, Angebote & Bewertung

Das Flagschiff aus der neuen Rival Serie im Review.

Seit einigen Tagen beschäftigen wir uns in der Redaktion mit der Nerf Zeus. Die Tatsache, dass jeder das Teil haben möchte und schon beinahe Streit deswegen ausgebrochen wäre, spricht auf jeden Fall für den neuen Ball-Blaster. Heute werde ich euch mal meine ersten Eindücke, sowie die Ergebnisse erster Range-Tests vermitteln – du wirst dir am Ende ein gutes Bild davon machen können, was die innovative Nerf Rival Serie so alles zu bieten hat. Eines vorweg: Es gibt nicht nur positives zu berichten!

Nerf Rival Zeus MXV-1200 Review.

Details zur Zeus MXV-1200

  • Serie: Nerf Rival
  • Länge der Nerf-Waffe: 63cm.
  • Gewicht: Ca. 1,7kg (geladen + Batterien), 1,2kg (nur der Blaster).
  • Feuermodi: Halbautomatik.
  • Schussfrequenz: 4 Bälle pro Sekunde.
  • Munitionsaufnahme: 12-Ball Magazin.
  • Max. Reichweite: Knapp 20m im Test von Drac’s Toy Lab, allerdings wenn man sie gerade hält. Schräg sollte mehr möglich sein.

Optik & Design

Wie in unserer Übersicht zur neuen Blaster-Serie bereits angekündigt, kommt auch die Nerf Zeus entweder im blau/schwarzen oder rot/schwarzen Gewand zu dir nach hause. Das frische, sehr ergonomische Bullpup-Chassis wirkt futuristisch und hebt diesen Blaster ganz klar von allen Nerfs ab. Auf der einen Seite der Zeus finden sich die typischen visuellen Merkmale der Reihe: Der Schriftzug „RIVAL“ sowie schwarze Pfeile. Auf der anderen Seite hat man wohl etwas an Farbe gespart – nicht weiter schlimm finden wir, denn das Gesamtbild ist einfach stimmig und gefällt uns mehr als gut. Mehr als gut gefällt uns auch, dass man diesen Blaster mit einer Sicherung ausgestattet hat, die sich auf der einen Seite über dem Griffstück befindet. Auf der Seite gegenüber gibt es wie von früheren Modellen gewohnt eine kleine Klappe zur Beseitigung von Ladehemmungen.

Das neue Ball-Magazin fasst insgesamt 12 Bälle und lässt sich praktischerweise von beiden Seiten entnehmen bzw. einstecken. Die spezielle Gehäuseform ermöglicht es, dass trotz des massiven Gewichts der 6 C-Batterien ein angenehmes Handling möglich ist. Hier hat man definitiv alles richtig gemacht!

Technik

Die Bälle werden vom üblichen Schwungrad-Motor aus dem Lauf befördert. Dieser entwickelt dabei eine Kraft von bis zu 0,8 Joule und bringt die Geschosse somit auf eine Mündungsgeschwindigkeit von gut 30 Metern pro Sekunde. Das gab es bisher noch nie im Nerf-Universum. Durch den Einsatz von runden Projektilen sollte es bei dieser Art von Blastern zu wesentlich weniger Problemen mit Ladehemmungen und Co. kommen. Auf die empfindlichen Darts, die mit der Zeit immer mehr Probleme verursachen, verzichtet doch jeder gerne, oder? Die bessere Aerodynamik der Bälle verspricht zudem eine stabilere Flugbahn und dadurch eine erhöhte Präzision – dazu gleich mehr im Praxis-Test.

Modding

Das ist der Aspekt, der nicht nur bei der Nerf Zeus, sondern bei der Rival-Serie genrell zu kurz kommt. Vielmehr gibt es dazu nicht zu sagen. Modding-Fans wird dies vielleicht stören, für alle anderen ist dieser Punkt wohl sowieso eher unwichtig. Was ihr bei der Zeus bekommt sind drei taktische Schienen: Eine größere oben sowie zwei kleinere vorne an den Seiten. Was ihr damit anstellt, bleibt euch überlassen, uns ist jedoch bisher der „Rohzustand“ am liebsten.

Tuning

Bisher ist uns noch nicht bekannt, ob und wie man den Zeus Blaster tunen kann. Die Frage an dieser Stelle ist natürlich auch: Ist das überhaupt nötig? Die Leistung übersteigt sowieso den in Deutschland maximal zulässigen Bereich. Klar, wenn du volljährig bist und einigermaßen intelligent, dann kannst du ohne Frage auch mit mehr Power umgehen. Es wird sicherlich den ein oder anderen findigen Tuning-Teile-Hersteller geben, der in Zukunft ein Upgrade für eine etwaige abgeschwächte deutsche Nerf Zeus anbieten wird. Es würde ja reichen, den originalen Motor aus der US-Version zu verbauen.

Die Nerf Rival Zeus, die nun auch in der EU erhätlich ist.

Nerf Zeus MXV 1200 Test.

Die Nerf Zeus im Praxistest

Kommen wir also zur Kernfrage: Was leistet die neue Rival-Technik in der Praxis? Hier die wichtigsten Daten aus Reviews und Range Tests:

Man erreichte eine Reichweite von 20 Metern, wenn man die Zeus gerade hielt. In vielen Youtube-Videos sind aber höhere Reichweiten drin –  die Mehrheit der Bälle sammelte sich bei gut 22 Metern. Das ist zwar ordentlich, bei der hohen Mündungsgeschwindigkeit hätten wir jedoch etwas mehr erwartet. Positiv hervorzuheben ist jedoch – neben beeindruckenden 4 Darts/Sekunde – sicherlich die geringe Streuung bzw. die gute Präzision. Bei Hasbros erstem Umstieg auf ein neuartiges Projektil im Zuge der Nerf Vortex Produktreihe, kam die Genauigkeit deutlich zu kurz – mit ein Grund, warum diese Serie nie so richtig zündete.

Zukunftsweisend ist auf jeden Fall das neue Magazin-Design. Kein nerviges Hereindrücken mehr, bei dem Darts leiden und verschleissen. Ruckzuck hat man die Bälle in das röhrenartige Magazin eingefüllt – dabei hälst du es einfach schräg und lässt die Bälle in das eine Ende hereinrollen. Das ist kinderleicht zu handhaben – ein einwandfreies, druchdachtes System. Im Zeus Tests, die wir gesehen haben, kam es nicht ein einziges mal zu Ladehemmungen oder im Lauf verklemmten Geschossen. Zudem eröffnet die Möglichkeit, das Magazin von beiden Seiten einzustecken, Linkshändern ein ordentlichen Plus an Bedienkomfort.

Im Internet werden vereinzelnd Stimmen laut, die sich über den zu lauten Motor bei der Nerf Zeus beschweren. So ganz können wir dies nicht nachvollziehen, denn ein halb- bzw. vollautomatischer Blaster, der noch dazu fast vollständig aus Plastik besteht, bringt nunmal eine gewisse Lautstärke mit sich. Im direkten Vergleich mit der Nerf Demolisher könnten wir kaum einen Unterschied diesbezüglich ausmachen. Wenn ihr euch dennoch an den Motorgeräuschen stören solltet, dann ist vielleicht die Nerf Apollo die bessere Wahl für euch.

Was uns persönlich ganz klar nicht gefällt, ist die Tatsache, dass man im Hause Hasbro noch immer auf den Einsatz von Batterien setzt. Bei 6 großen C-Batterien wird das langsam wirklich unpraktisch. Klar, man kann sich hier entsprechende wiederaufladbare Varianten zulegen, trotzdem wäre ein Umstieg auf einen modernen Akku die bessere Wahl. Wir hoffen, dass man sich hier in Zukunft für eine bessere Alternative entscheidet – rechnen tun wir damit jedoch nicht wirklich.

Die Daten aus dem Praxistest stammen von youtube.com und nerfgunattachments.com.

Unsere Zubehör- & Angebotsempfehlungen:

Testergebnis: Nerf Rival Zeus

Bewertungsübersicht:

Style
Reichweite
Zuverlässigkeit
Feuerrate
Präzision
Flexibilität

Unser Fazit: Die Zeus war das erste Modell aus der neuen Serie, die ich testen durfte. Ich ging mit einiges Erwartungen an diesen innovativen Blaster heran, einige wurden erfüllt, andere weniger und nebenbei entdeckte ich einige positive Aspekte, mit denen ich garnicht gerechnet hatte. Genial ist auf jeden Fall die gute Präszision, die schnelle Schussfolge, das neue Design sowie das Magazin mit den dazugehörigen runden Projektilen. Ganz anders als bei der Vortex-Reihe, die zwar einige Fans fand, insgesamt jedoch eher floppte, setzt man mit der Nerf Zeus neue Maßstäbe auf dem Blaster-Markt. Nie wieder kaputte Darts, die für Ladehemmungen sorgen und nur schwer ins Magazin zu drücken sind – das habe ich mir lange gewünscht und mit der neuen Magazin- bzw. Dart-Technik scheint dieser Wunsch endlich in erfüllung gegangen zu sein. Ein kleiner Wehmutstropfen sind jedoch speziell bei der Zeus die 6 großen Batterien, die für den Betrieb nötig sind. Das nervt und ist unpraktisch. Ein Lithium-Akku wäre hier klar die bessere Lösung gewesen.

Wir sind uns sicher, dass die neue Rival-Technik in irgendweiner Form auch den deutschen Markt erreichen wird. Wie das genau aussehen wird, können wir uns zwar nur grob ausmalen, vorenthalten wird man uns diese neue Generation von Blastern jedoch definitiv nicht. Wir werden euch diesbezüglich auf jeden Fall auf dem Laufenden halten. Wie bereits mehrfach angedeutet, kannst du dir die Nerf Zeus schon jetzt aus den USA bestellen – dagegen spricht eigentlich nichts, ob diese Nerf Gun jedoch das richtige Spielzeug für dein Kind ist, steht auf einem ganz anderen Blatt geschrieben.

Tolle Leistung, wegweisende Technik, cooler Style – von uns gibt’s eine klare Kaufempfehlung!

Test-Video zur Rival Zeus

Welche Erfahrungen hast du mit diesem Blaster gemacht? Teile deine Erfahrungen gern mit uns in der Kommentar-Sektion, um diesen Test zu vervollständigen.

Hinweis: Die Angaben in unserem Bericht basieren, wenn sie nicht aus eigenen Tests stammen, auf Testergebnissen anderer Quellen, die jeweils im Bericht angebeben werden.