Nerf Rapidstrike – Tests, Angebote & Bewertung

Der vollautomatische N-Strike Elite Blaster im Fokus.

Spannen – abdrücken – spannen – abdrücken – spannen – abdrücken… das geht vielen von uns irgendwann auf die Nerven. Abhilfe schafft da ein batteriebetriebener, vollautomatischer Blaster. Da drückt man den Abzug einfach so lange man Lust hat, während die Waffe munter einen Dart nach dem anderen ausspuckt. Problem war hier meist, dass es sich dabei um große sowie unhandliche Nerfs handelte. Doch das ist jetzt vorbei: Mit dem Nerf N Strike Elite Rapidstrike CS-18 bringt Hasbro ein kompaktes Sturmgewehr mit Vollautomatik-Power ins Rennen und genau dieses Prachtexemplar nehmen wir heute mal etwas genau unter die Lupe. Viel Spaß!

Nerf N-Strike Elite Rapidstrike Review.

Details zur Rapidstrike

  • Serie: Nerf N-Strike Elite
  • Länge der Waffe: 67cm.
  • Gewicht: 1,2kg.
  • Feuermodi: Vollautomatik.
  • Schussfrequenz: 3,6 Darts pro Sekunde.
  • Munitionsaufnahme: 18-Dart Clip-Magazin (Grundausstattung).
  • Max. Reichweite: 23 Meter laut nerf.wikia.com; 20m laut Hersteller, 27m in der XD Version.

Optik

Auch bei dieser Nerf Gun finden sich die für die N-Strike Elite Serie typischen Farben: Blau/orange in der normalen sowie weiß/blau/orange in der XD-Version. Was die Form angeht so wirkt die Waffe recht futuristisch, erinnert mich aber entfernt an eine SIG 552 mit zusätzlichem Tragegriff. Insgesamt handelt es sich hier um ein kompaktes, etwas wuchtigeres Sturmgewehr, dass sich in jeder Lage super zurecht findet. Hinten befindet sich eine abnehmbare Schulterstütze und an der Front das gewohnte aufklappbare Korn.

Technik

Damit die Vollautomatik der Rapidstrike auf Touren kommt benötigt der Blaster 4 1.5V LR14 Batterien. Bevor die Darts fliegen können muss zunächst der Beschleunigungs-Schalter gedrückt werden, woraufhin der Motor zu brummen beginnt – jetzt muss nurnoch der Abzug betätigt werden und es kann losgehen. Im inneren des Blasters werkelt mal wieder das altbekannte Schwungrad-System, dass ausschließlich bei der Nerf Rapidstrike (und der Nerf Vortex Nitron) für einen Vollautomatik-Mods genutzt wird – und das funktioniert wirklich sehr gut.

Modding

Die Nerf Rapidstrike kommt mit insgesamt 3 Rails und 4 Möglichkeiten dort etwas anzubringen: Eine befindet sich auf dem Tragegriff, eine auf dem Lauf und zwei darunter. Bis auf die Schulterstütze passen alle Erweiterungen aus den Modulus-Kits, darunter auch sämtliche Laufverlägerungen (außer die des Longstrike). Weitere Informationen hier: Nerf Modding

Tuning

Die Power des Schwungrad-Systems lässt sich mit einer Voltage-Mod von Blasterparts ordentlich aufwerten. Die Betriebsspannung der Nerf Rapidstrike – auch die der Rapidstrike XD – wird dabei beinahe verdoppelt, wodurch die Darts mit einer höheren Mündungsgeschwindigkeit den Lauf verlassen. Reichweite und Durchschlagskraft erhöhen sich dabei drastisch. Hier findet ihr alle Infos und das passende Tuning-Set dazu: Nerf Tuning.

Die Nerf Rapidstrike im Praxistest

Im Test kamen die Jungs von blasterhub.com ohne Tuning auf fast 4 Darts pro Sekunde und eine Reichweite von knapp 23 Metern. Mit der Voltage Mod brachte es der Blaster sogar auf 6 Darts pro Sekunde und ganze 35 Meter Schussweite – das ist rekordverdächtig (Quelle: nerf.wikia.com). Dabei läuft die Nerf Rapidstrike wirklich sehr zuverlässig, besonders mit neuen Darts und vollen Batterien.  Das einzige was man als störend empfinden könnte wäre die Tatsache, dass man ab und zu die Batterien tauschen muss, aber mit den passenden Akkus und einem Ladegerät kann man da gut vorsorgen – und für den Notfall holt ihr euch einfach ein zweites Set Batterien.

Unsere Zubehörempfehlungen:

Weitere Empfehlungen für gutes RapidStrike-Zubehör findest du hier: Nerf Zubehör.

Bewertung: Nerf N-Strike Elite RapidStrike CS-18

Bewertungsübersicht:

Style
Reichweite
Zuverlässigkeit
Feuerrate
Modding
Flexibilität

Unser Fazit: Die Rapidstrike mit ihrer hohen Schussfrequenz und der absolut super funktionierenden Automatik macht einfach riesen Spaß. Kaum ein anderer Blaster bietet soviel Feuerpower in einem so kompakten Format, ganz zu schweigen vom Tuning-Potential. Die einzigen minimalen Abstriche muss man aufgrund der Tatsache, dass Batterien benötigt werden im Punkt Flexibilität machen – aber das ist zu verschmerzen denn alles andere ist wirklich top! Die N-Strike Elite Rapidstrike CS-18 (XD) ist für uns der beste kompakte vollautomatische Blaster und sollte definitiv einen Platz im Arsenal eines jeden Nerf-Fans finden – von uns jedenfalls rutscht dieser Blaster auf Platz 2 der besten Nerfs!

Die Nerf Rapidstrike bei Amazon
195 Bewertungen
Die Nerf Rapidstrike bei Amazon
  • Für actionreichen Spielspaß
  • Der vollautomatische Blaster kann bis zu drei, sechs Darts pro Sekunde verschießen
  • Mit einer Reichweite bis zu 27m
  • Ab acht Jahren geeignet
  • Spielzeug

Welche Erfahrungen hast du mit diesem Blaster gemacht? Teile deine Erfahrungen gern mit uns in der Kommentar-Sektion, um diesen Test zu vervollständigen.

Hinweis: Die Angaben in unserem Bericht basieren, wenn sie nicht aus eigenen Tests stammen, auf Testergebnissen anderer Quellen, die jeweils im Bericht angebeben werden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Die Preisangaben sind tagesaktuell / *Affiliate Links / Bilder z. T. von der Amazon Product Advertising API