Nerf Maschinengewehr

Die besten Nerf MGs.

In dieser Kategorie steckt mit Abstand die größte Feuerpower von allen Nerfs. Maschinengewehre, Geschütze und Blaster mit riesiger Ladekapazität – wer von euch hat denn nicht Lust, mit einem dieser angsteinflößenden Geräte auf dem nächsten Nerf War aufzutauchen?

Klar, diese Biester nicht nicht unbedingt als besonders handlich zu bezeichnen, aber das brauchen sie auch garnicht zu sein – dafür gibt es ja Nerf Gewehre und Pistolen. Bei einem Nerf MG läuft das ungefähr so: Ihr stellt das Maschinengewehr auf, betätigt den Abzug und ein Gewitter aus Darts prasselt auf eure Feinde nieder. Klingt nach Spaß oder? Glaubt mir, das Gefühl hinter so einem Geschütz zu stehen ist schon ziemlich cool – das Gefühl davor zu stehen wohl eher weniger.

Auch in dieser Kategorie ist es leider so, dass viele Maschinengewehre nurnoch schwer zu bekommen sind. Umso eher solltet ihr euch eines dieser Babys sichern – wir zeigen euch hier, was es auf dem Blaster-Markt noch zu ergattern gibt!

Das macht ein Nerf MG aus: Die Menge an Darts, die diese Waffen aufnehmen können ist riesig und das aus gutem Grund – die Feuerrate bei den Nerf Maschinengewehren ist meist sehr hoch und durch die Vollautomatik habt ihr ruckzuck einen Haufen Darts verschossen. Das bringt den größten Spaß bei diesen Blastern. Dazu kommt der unschlagbar coole Look, bei dem jeder vor Neid (oder vor Angst) verblassen wird.

Unsere Nerf-MG-Empfehlungen

Nerf Vulcan / Havok-Fire

  • Feuert automatisch (batteriebetrieben) oder manuell im Einzelfeuer-Modus.
  • Einziger Blaster der durch Munitionsgurte geladen wird.
  • Mit großem Dreibein und ansteckbarer Munitionskiste.
  • Es kann ein Tragegurt angebracht werden.
  • Fasst bis zu 50 Darts (2 Gurte).
  • Feuert bis zu 3 Darts pro Sekunde.
  • Reichweite beträgt gute 10 Meter.

Unsere Meinung: Man kann die Vulcan wohl ganz ohne Zweifel neben die Longshot in die Reihe der legendären Nerfs einordnen. Dieses MG mit seinem Munitionsgurt ist einfach cool. Leider muss man sagen, dass die Reichweite etwas zu wünschen übrig lässt, jedoch ist diese in den meisten Fällen noch ausreichend. Es lassen sich zwei Gurte zusammenfügen, um für eine größere Geschosskapazität zu sorgen. In diesem Fall müssen die Gurte zwar ohne die Munitionsbox auskommen, sie locker um den Arm zu wickeln ist aber sowieso viel cooler. In der Nerf-Gun-Sammlung eines eingefleischten Nerf-Fans sollte dieses Maschinengewehr nicht fehlen.

Nerf Rhino-Fire

  • Die zwei Läufe bewegen sich beim Schiessen vor und zurück.
  • Mit Dreibein zum Aufstellen des Geschützes und Tragegriff für den mobilen Einsatz.
  • Zwei Trommelmagazine bringen die Kapazität auf 50 Schuss.
  • Vollautomatik verschiesst ca. 4 Darts pro Sekunde.
  • Reichweite von gut 27 Metern.

Unsere Meinung: Die Rhino-Fire kommt zwar in einem ganz anderen Look – sie sieht mehr aus wie ein Geschütz – daher und ihr liegt auch eine andere Technik zugrunde, trotzdem ist sie soetwas wie der inoffizielle Nachfolger der Vulcan. Bei diesem Nerf Machinengewehr stimmt einfach alles: Die Trommelmagazine sind zuverlässig, die Reichweite ist super und die Vollautomatik sorgt für eine ordentliche Feuerrate. Dazu ist der Style ebenfalls sehr eindrucksvoll und die sich vor- und zurückbewegenden Läufe sind einfach cool. Unser klarer Favorit wenn es um stationäre Nerf MGs geht!

Nerf Hail-Fire

  • Kleiner als die anderen MGs, dafür aber unschlagbar im mobilen Einsatz.
  • Größte Geschosskapazität von bis zu 144 Darts.
  • Bietet Platz für bis zu 8 Clip Magazine.
  • Der Hebel auf dem Lauf dient zum Wechsel der Magazine.
  • Die Reichweite beträgt ca. 23 Meter.
  • Die Halbautomatik verschiesst 2 Darts pro Sekunde.

Unsere Meinung: Man kann bei diesem Blaster wohl zu recht anmerken, dass es sich aufgrund der fehlenden Vollautomatik nicht direkt um ein Maschinengewehr handelt. Womit hat sich die Hail-Fire also ihren Platz in dieser Liste verdient? Wir meinen, dass die riesige Munitionskapazität und die zuverlässige Halbautomatik Grund genug sind, denn die daraus entsthende Feuerkraft lässt so manchen Vulcan-Schützen alt aussehen. Mit dem FlipClip-System lässt sich die Kapazität sogar auf unglaubliche 288 Darts aufstocken. Trommelmagazine finden ebenfalls Platz in diesem Blaster – jedoch „nur“ 4. Für mich persönlich ist dieser Blaster der coolste und effektivste in der Liste der MGs. Hier geht’s zum Nerf Hail-Fire Test!

Das Nerf Maschinengewehr im Kampf

Mit dem Nerf Maschinengewehr seid ihr im Kampf besonders stark. Große Magazine, hohe Feuerkraft und hohe Schussfrequenz – das ist, was die meisten Nerf MGs ausmacht. Abgesehen von der Vulcan ist auch die Reichweite dieser Modelle meist sehr gut. Uns gefallen die Maschinengewehre wirklich gut.

Deshalb versuchen wir, mit unserer Listung der verfügbaren Modelle immer auf dem neusten Stand zu sein. Findet ihr doch mal ein Nerf Maschinengewehr, das wir auf unserer Seite nicht gelistet haben, dann schreibt eine E-Mail an info@blasterjunkies.de!